ANNA ZUMSTEG

Der Wunsch, professionelle Musikerin zu werden, entwickelte sich bei Anna Zumsteg bereits in der Kindheit, und so studierte sie an der Musikhochschule Luzern Fakultät III bei Jean - Paul Brodbeck, Hans Feigenwinter und Christoph Baumann Jazzklavier. 2006 erhielt sie ihren Master in Musikpädagogik und erteilt seither Unterricht in den Fächern Klavier und Keyboard.

 

Als Pianistin und Keyboarderin ist sie in stilistisch unterschiedliche Projekte involviert. Sie begleitet Sängerinnen und Chöre, ist Keyboarderin und Sounddesignerin in Bands oder Soloperformerin ihrer eigenen Kompositionen.

 

Als Komponistin faszinieren Anna Zumsteg das Kombinieren von ungeraden Metren, die Wirkung von Klangfarben und –effekte, das Erfinden von Melodiepatterns mit kleinen rhythmischen Unebenheiten. Dabei interessiert es sie, ihre eigene musikalische Sprache zu finden und bereits erprobte Kompositionskonzepte weiterzuentwickeln.

 

Musikalisch wichtige Inputs waren für Anna Zumsteg unter anderem das komplette Tonus Music Records Material, Don Li, Steve Reich, Alva Noto & Ryuichi Sakamoto, Nik Bärtsch, Peter Scherer, Tricky, Aphex Twin, Prince, Archive, Kruder & Dorfmeister, Minus 8, Pole, Photek, Portishead, Massive Attack, Jan Jelinek, Jon Hassel, Quiet Personal Electronics.

 

Die Musik von Anna Zumsteg ist durch das Leben an und für sich und das vielfältige künstlerische Schaffen der Menschen inspiriert.

DE / EN